Blog Bio im Schulessen

Blog über moderne Gastronomie für Kinder

Bio-Lebensmittel Schulessen

Bio-Lebensmittel im Schulessen

Ein wichtiger gesellschaftlicher Trend ist die Verwendung von Lebensmitteln aus ökologischem Anbau. Als Konsequenz fordern immer mehr Eltern, Schulen und Politiker einen hohen Anteil an Bio-Lebensmitteln auch im Schulessen.

Aktuelle Informationen zum Bio-Anteil in Deutschland: In Berlin setzen die Anbieter für Schulessen bereits 20% bis über 50% Bio-Lebensmittel ein. Damit ist Berlin Vorreiter in ganz Deutschland, da in anderen Bundesländern der durchschnittliche Anteil an Bio-Lebensmitteln bei ca. 30% liegt. Wenn der Preis pro Portion Mittagessen entsprechend ansteigt, können in Zukunft viel mehr Anbieter einen höheren Bio-Anteil im Schulessen umsetzen.

Was spricht eigentlich für den Einsatz von Bio-Lebensmitteln?

Gesundheit: keine / geringe Menge an Giften (z.B. Pestizide, Nitrate), besserer Nährstoffgehalt bei Fleisch und Milch

Natürlichkeit: keine Zusatzstoffe (z.B. Geschmacksverstärker, Farbstoffe), tierische Lebensmittel enthalten weniger Wasser

Tier- und Umweltschutz: Beachtung des Gleichgewichts von Tieren, Pflanzen und Böden, Entlastung des Grundwassers (z.B. Dünger, Pflanzenschutzmittel), keine Gentechnik

Wie Sie Bio-Lebensmittel erkennen:

Bio-Lebensmittel erkennt man an verschiedenen Bio-Logos und Bio-Siegeln. Nahrungsmittel, die sich ökologisch oder biologisch nennen dürfen, werden streng nach gesetzlichen Regelungen geprüft. Grundlage für diese Kontrollen ist die sogenannte EG-Öko-Verordnung (EG) Nr. 834/07. Die Verpackungen von Bio-Lebensmitteln tragen einen Code, der für eine anerkannte Kontrollstelle steht (Beispiel für Deutschland: DE-Öko-0XX). Schulcaterer mit einer Bio-Zertifizierung tragen i.d.R. das deutsche Bio-Siegel.

Kosten für Bio-Lebensmittel:

Bio-Lebensmittel sind teurer als herkömmliche Nahrungsmittel. Neben einem höheren Arbeitsaufwand bei der Herstellung und mehr benötigter Zeit haben die Landwirte auch ein höheres Ernterisiko, da beispielsweise keine Schädlingsbekämpfungsmittel zum Einsatz kommen. Zudem erzeugen Bio-Kontrollen erhöhte Kosten. Dennoch lassen sich die höheren Kosten für Bio-Lebensmittel durch verschiedene Möglichkeiten reduzieren. Dazu gehören die Nutzung von Einkaufsvorteilen durch große Bestellmengen an Bio-Lebensmitteln (je größer die Bestellmenge, desto niedriger der Preis), die Umsetzung eines saisonal abhängigen Einkaufsverhaltens (Bio-Lebensmittel sind in der Saison kaum teurer als herkömmliche Nahrungsmittel) oder die Verwendung von Sonderangeboten bei Großhändlern.

>> DIE SCHULKÖCHE sind selbstverständlich bio-zertifiziert und setzen frische, natürliche Lebensmittel bei der nährstoffschonenden Zubereitung aller Mittagessen ein! DIE SCHULKÖCHE setzen auf Bio-Lebensmittel! Bereits rund 50% der eingesetzten frischen Lebensmittel sind bereits Produkte aus biologischem Anbau – und DIE SCHULKÖCHE bauen diesen Anteil bei Verfügbarkeit und preislicher Möglichkeit kontinuierlich aus!